Chakras Mamastyle No.3

Chakras Mamastyle_No.3

Manipura – Das Nabelchakra

Der Wille der spirituellen Kriegerin

Das dritte Chakra befindet sich im Bereich des Bauchnabels Farbe: gelb Element: Feuer

Das dritte Chakra ist unser Zentrum für Energie und Willenskraft. Ihm zugeordnet wird das Gefühl von Kontrolle und Koordination. Es ist verantwortlich für die Entfaltung der Persönlichkeit.

Im Pilates heißt es Powerhouse, in Japan Hara. Manipura Chakra wird es in der Yogaphilosophie genannt – es ist unser Kraftzentrum.

Als Eltern müssen wir vieles entscheiden, vieles bestimmen. Wir koordinieren, gerade wenn die Kinder noch klein sind, den Alltag der Familie und brauchen dafür Kraft. Kraft die wir daraus ziehen, dass wir uns gut (er)nähren. Unseren Körper – das heißt nicht nur Breireste essen, nicht nur essen, weil es 18h ist, wir aber noch keinen Hunger haben (aber danach die ins Bett bring Zeremonie beginnt und daher um 18h Abendbrot ist). Sondern seinen Körper gut umsorgen. Dinge essen, die uns stark machen und gesund bleiben lassen. Auf die wir Lust haben (auch dies ist eine Mamakrankheit – verlernen hinzuhören, worauf man denn überhaupt Lust hat – viele Mamas wissen garnicht mehr worauf sie Appetit haben). Auch mal warm zu Mittag zu essen und ab und an einfach nur zu essen, was der Seele schmeichelt.

Eigenschaften, wenn das Nabelchakra gestärkt ist: Engagement Selbstachtung Stärke inneres Gleichgewicht gute Kondition Man beginnt und beendet eine Handlung, bleibt also nicht auf halber Strecke stecken. Daher kommt auch die Zuordnung zur der Mission der spirituellen Kriegerin (die furchtlos und integer ihren Weg beschreitet).

Wenn das Nabelchakra geschwächt ist: Wut, Lustlosigkeit man sieht überall Hindernisse sich nicht anerkannt fühlen Herabwürdigung der eigenen Wünsche und Bedürfnisse Ohne ein starkes 3. Chakra hast Du viele gute Ideen und gute Absichten, aber sie werden nicht verwirklicht.

Menschen deren 3. Chakra stark ist haben den Eindruck, die Qualität ihres Lebens hängt davon ab, was sie tun. Eine im 3. Chakra handelnde Person ist selten ruhig.

Wenn Du im 3. Chakra geschwächt bist – handle.

In unserer Gesellschaft werden die Eigenschaften des 3. Chakras sehr geschätzt.

Welche Yogaübungen helfen das dritte Chakra zu stärken: tiefe Bauchatmung, Feueratem Streckposition
Drehübungen (Rumpfdrehen – siehe Foto)

Was man sonst noch tun kann: Sonnenbäder, Feuer betrachten

Unser drittes Chakra stärken wir auch, wenn wir selbstbewusst unseren Weg gehen. Unseren. Nicht den der anderen. Und auch dies ist ein Punkt, der nicht immer einfach ist als Mutter. Denn es gibt sie überall – die Vergleichermamas, die einen abfangen und dies uns jenes abfragen (nicht auf nette Art und Weise, um sich zu unterhalten sondern um sich und ihren eigenen Erziehungsstil zu bestätigen). Dann kommt das Internet hinzu. Es ist voller Millionen selbsternannter Experten. Manchmal sind es auch die Eltern oder Schwiegereltern, die ungefragt Tipps geben (à la: „Er hat Hunger, deshalb weint er.“ Oder: „willst Du nicht mal“ … blablabla). All das kann schonmal die eigene Stimme übertönen. Wenn man das bemerkt, dann kann man dem Einhalt gebieten (Wie? Nicht mehr Google fragen, sondern das eigene Bauchgefühl. Den andern Müttern und Verwandten freundlich und klar sagen, dass man seinen Weg geht). Das stärkt unsere Mitte. Dann sind wir in Balance und vor allem: auf unserem Weg.

Kontakt